Verstärkung gesucht!

Im Herbst wird die Lehrerkammer wieder neu gewählt. Dann sind alle KollegInnen an den Schulen Hamburgs aufgerufen, 40 ehrenamtliche VertreterInnen zu bestimmen. Diese erhalten dann wieder alle Verordnungs- und Gesetzesentwürfe aus dem Bereich der BSB zur Durchsicht und Stellungnahme.

Wir suchen neue interessierte Mitmacher! Wenn Sie konkrete Schulpolitik spannend finden, sich mit den Zusammenhängen und den Details der Gesetze und Verordnungen im Schulkontext auseinandersetzen mögen, sprechen Sie uns an! Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Schulform ist garantiert. Die Zusammensetzung der Lehrerkammer aus KollegInnen aller Beschäftigungsgruppen und Schulformen sorgt dafür, dass man viel Neues erfährt und einen guten Überblick über das Hamburger Schulsystem, seine Regeln und deren Auswirkungen erhält.

Die KandidatInnen der Lehrerkammer werden von den beiden Gewerkschaften DLH und GEW aufgestellt. Die Arbeit in der Kammer unterscheidet sich aber von üblicher gewerkschaftlicher Arbeit. Es geht weniger darum, allgemeine Forderungen zu stellen. Aber die rechtlichen Grundlagen der Bürgerschaft und der Behörde prägen die Arbeitsbedingungen für alle KollegInnen vor Ort – ebenso den Schultag der SchülerInnen.

Die Lehrerkammer trifft sich zur Zeit ca. 7x jährlich – in der Regel donnerstags von 18.30 bis etwa 21.30. Die Gewerkschaftsgruppen treffen sich zum Teil noch jeweils ebensooft zur Vorbereitung der Sitzungen. Hier werden die Entwürfe der BSB besprochen und diskutiert. Erste Ideen für die Stellnungnahme werden gesammelt. Auf der Kammersitzung erläutern ReferentInnen der BSB dann die Vorhaben und stehen für unsere – meist kritischen – Nachfragen Rede und Antwort.

Interessiert? Melden Sie sich bei Ihrer Gewerkschaft. Mehr Infos über die Vorstandsmitglieder.

Für DLH-Mitglieder: Jan-Dirk Strauer

Für GEW-Mitglieder: Mail an Engelbert Prolingheuer unter eprolingheuer (at-Zeichen) gmx (Punkt) de.