Aktuell: Datenverarbeitung und digitale Medien, Gebärdensprache

Die nächste Sitzung findet im September statt. Themen stehen noch nicht fest.

Im Juni beriet die Lehrerkammer zu folgenden Themen:

Datenverarbeitung und digitale Medien im Schulkontext: Die neue Schulverwaltungssoftware DiViS und Eduport schaffen neue Möglichkeiten an den Schulen. Die Lehrerkammer ließ sich über die Entwicklungen und Möglichkeiten informieren. Auch wenn die kommenden Cloud-Lösungen guten Datenschutz und die Verwendung eigener Endgeräte versprechen, darf unserer Ansicht nach darüber nicht die Ausstattung der Schulen mit Hard- und Software bsp. für Computerarbeitsräume für SchülerInnen vernachlässigt werden – und erst recht nicht die Arbeit unserer IT-beauftragten KollegInnen an den Schulen: Ohne sie geht es nicht!

Rahmenplan Deutsche Gebärdensprache: Es tut sich etwas im Bereich Sonderpädagogik! Erfreulicherweise ist ein Rahmenplan entstanden, der die Bedürfnisse gehörloser/hörgeschädigter Gebärdender  aufgreift, aber zugleich auch als Rahmen für den Wahlpflichtbereich von Hörenden geeignet ist und sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientiert. Wir hoffen, dass die Behörde nach der DGS und dem Bereich Lernen auch die anderen sonderpädagogischen Förderbereiche endlich mit entsprechenden Rahmenplänen abdeckt.

Änderungen im Bereich der beruflichen Bildungsgänge: Unter anderem will die Behörde den Unterricht durchgehend in Lernfeldern organisieren.

Unsere jüngsten Stellungnahmen finden Sie hier auf dieser Seite unter „letzte Beiträge“; als PDF im Link am Ende des Beitrags. Älteres ist über den Menüpunkt „Stellungnahmen“ zu erreichen.

Die Lehrerkammer unterstützt als Mitglied des Hamburger Bündnisses für schulische Inklusion das Memorandum zur Inklusion. Weitere Informationen zur Sicht der Lehrerkammer entnehmen Sie bitte unserer Stellungnahme zur Einführung der Inklusion von 2012.